MTB Workshop Bunny Hop und Manual

Mountainbike Workshop Bunny Hop und Manual

Für Fortgeschrittene und weit Fortgeschrittene

Viel wird gemunkelt über den Bunny Hop, und wir meinen nicht den berühmt berüchtigten Schweinehop! Ein Hindernis aus der Fahrt heraus zu überwinden ohne die Geschwindigkeit zu arg drosseln zu müssen hat was. Man bleibt im Fluss, im Flow, hält seine Linie und ist flott unterwegs. Wir werden die einzelnen Bewegungsabläufe einüben und zu einem Gesamtwerk verbinden, dem Bunny Hop. Vorderrad dynamisch anheben, Manualtechnik und die explosive aktive Bewegung die Euch Hindernise überwinden lässt. Das richtige landen gehört ebenso dazu und stellt sicher das es eine ästhetische Angelegenheit wird. Zusätzlich werden wir uns im Workshop mit dem Manual befassen. Mal eben über die Welle mit dem Hinterrad drübersurfen, macht Laune und ist eine der Vorbereitungs Techniken für den Bunny Hop.

 

Fahrtechnik Kurs

ausgebildete und erfahrene Fahrtechnik Trainer sorgen für gezielte Lernerfolge

Video Analyse

unsere Video Analyse holt für deine Fahrtechnik das Maximum an Fortschritt raus

Shuttle Unterstützung

damit du im Trail das Gelernte umsetzen kannst unterstützt dich unser Shuttle Service
Unsere Workshops

für dich empfohlen

110,00

Mountainbike Workshop Springen

Wir setzen uns in diesem Workshop intensiv mit dem Springen auseinander. Absprungzone sehen und das Timing zum Absprung einjustieren.

Bewertet mit 5.00 von 5
Weiterlesen
110,00

Mountainbike Workshop Spitzkehre versetzen

Durch gezielte Übungen ist mit etwas Balance Gefühl das Spitzkehrenfahren eine Technik die von jedem ambitionierten Biker erlernt werden kann. Wir zeigen dir worauf es ankommt.

Bewertet mit 5.00 von 5
Weiterlesen
110,00

MTB Workshop Bunny Hop und Manual

Ein Hindernis aus der Fahrt heraus zu überwinden ohne die Geschwindigkeit zu arg drosseln zu müssen hat was. Man bleibt im Fluss, im Flow, hält seine Linie und ist flott.

Bewertet mit 5.00 von 5
Weiterlesen
110,00

Mountainbike Workshop enge und weite Kurve

Jeder Biker kennt das und jeder hat Respekt vor schnellen Kurven auf Schotter und losem Untergrund. Mit der richtigen Kurventechnik klappts und verschafft dir Sicherheit.

 

 

1 Bewertung für MTB Workshop Bunny Hop und Manual

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Ralph

    Das Lernen ist super aufgebaut. Man hantelt sich Schritt für Schritt durch alle “Bausteine” durch bis man alles theoretisch zum Bunny Hop kombinieren kann. Die praktische Umsetzung des Fahrers ist dann was anderes.. Am Trainer liegts nicht wenns nicht gleich hinhaut 🙂

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das bekommst du bei uns

Coaching, Guiding und Service

Unsere ausgebildeten Fahrtechnik Trainer sorgen mit ihrer langjährigen Mountainbike Erfahrung für gezielte Lernerfolge.

Deine Vorteile bei Rhöntrail

Bike Set Up deines Mountainbikes – wir stellen und stimmen dein Bike individuell auf dich persönlich ab

Fahrtechnik Kurs durch erfahrenen und lizenzierten Mountainbike Guide und ausgebildeten Fahrtechnik Trainer

Shuttle Unterstützung für maximalen Trainingseffekt durch viel Zeit im Trail – Shuttle Ticket inklusive

perfekte Trainingsbedingungen auf den Kreuzberg Trails unter anderen auf dem Flowtrail Kreuzberg

Fahrtechnik Inhalte methodisch und didaktisch auf neuestem Stand durch jährliche Fortbildungen

Videoanalyse – damit du genau nachvollziehen kannst wo wir Details für deine Fahrtechnik herausfeilen können

geführte Mountainbike Tour am Nachmittag in perfektem Bunny Hop Gelände

Hütteneinkehr in uriger Rhöner Hütte auf selbstzahler Basis

unser Netzwerk als Locals steht dir zur Verfügung

Unterstützung bei technischen Problemen

maximal 6 Teilnehmer pro Workshop

du buchst und wir kümmern uns um den Rest

professioneller Bike Service Partner und Leihbikes auf Anfrage vorhanden

Dein Programm

Fahrtechnik und Mountainbike Touren

Den genauen Tagesablauf besprechen wir am Treffpunkt. Ort und Uhrzeit wird nach Anmeldung zum Camp per Email bekannt gegeben.

Wir vermitteln dir folgende Kursinhalte

Grundpositionen – Aktivpositionen

Vorderrad technisch sauber und dynamisch anheben

Hinterrad technisch sauber und dynamisch anheben

Schwerpunktverlagerungen

angepasste Blickführung

Sicherheitstechniken zum absteigen

finden und halten des Sweetspots für den Manual

Hindernisse mit Bunny Hop überwinden

richtig landen

Mountainbike Tour am Nachmittag zum verfeinern der erlernten Techniken

Deine Mountainbike Skills

Fahrtechnik und Ausrüstung

Unsere Empfehlung für alle die Level 1+2 durchlaufen haben und sich zusätzlich mit dem Mountainbiken in technischem Gelände beschäftigen. Wir gehen davon aus das du dich mit dem Thema Fahrtechnik schon öfter beschäftigt hast. Wir bewegen uns auf Trails und Singletrails, teils flowig und teils verblockt. Du beherrscht dein Bike in diversen Geländesituationen und möchtest deine schon fortgeschrittenen Fahrtechnik Skills aufs nächste Level heben.

Das bringst du mit

für Fortgeschrittene und weit Fortgeschrittene die an Ihrer Mountainbike Technik feilen möchten. Auch sehr erfahrene Mountainbiker profitieren in diesem Fahrtechnik Workshop

solltest du dir unsicher sein ob dieser Workshop der richtige für dich ist dann ruf uns bitte an. Wir helfen dir sehr gerne weiter

150-250 Höhenmeter

250-500 Tiefenmeter

15 Kilometer

Dauer des Workshop 4 Stunden

Dauer der Trailride Tour 2 Stunden

dein technisch gewartetes Mountainbike – am besten ein Fully – Leihbike bitte bei der Anmeldung dazu buchen

wir empfehlen ein Fully mit 120 – 160 mm Federweg

Schnellspanner für die Sattelstütze oder versenkbare Teleskopstütze – eine versenkbare Sattelstütze gibt dir bergab mehr Sicherheit

Flat Pedal (Plattformpedal) – Klick Pedale sind für Fahrtechnik Kurse ungeeignet – Leihpedale bitte während der Buchung reservieren

wetterfeste Bekleidung

Knie und Ellenbogen Protektoren

Helm – Handschuhe (wir empfehlen Langfinger) – Sonnenbrille/Bikebrille

Tagesrucksack – Ersatzschlauch – Tagesverpflegung (Getränk/Snack) – Dinge des persönlichen Bedarf

bei unseren Mountainbike Reisen – Touren – Kursen besteht Helmpflicht

 

Unsere Levels für deine Selbsteinschätzung

Fahrtechnik und Kondition

Was passt zu dir? In welchem Kurs bist du am besten aufgehoben und kannst am meisten lernen? Bei welcher Bike Reise siehst du dich vom fahrtechnischen und konditionellen?

 

Fahrtechnik Level

du hast noch keine bis sehr wenig Trail Erfahrung abseits von befestigten Wegen und Forstrassen

Wegbeschaffenheit: fester und griffiger Untergrund

Hindernisse: keine Hindernisse

Gefälle: leicht bis mäßig

Kurven: weit

Fahrtechnik: kein besonderes fahrtechnisches Können nötig

du fährst gerne mit deinem Mountainbike auf leichten Singletrails ohne größere technische Schwierigkeiten

Wegbeschaffenheit: loserer Untergrund möglich – kleine Wurzeln – kleine Steine

Hindernisse: kleine Hindernisse – Wasserrinnen – Erosionsschäden

Gefälle: weniger wie 40% / 22°

Kurven: eng

Fahrtechnik: fahrtechnische Grundkenntnisse nötig – Hindernisse können überrollt werden

du fährst schon länger Mountainbike auf Singletrails. Da kommen auch Steine, kleinere Absätze, größere Wurzeln, engere Kurven und Kehren und vereinzelt mässig steile Abschnitte vor. Es reizt dich aber etwas schwerere Mountainbike Trails flüssig zu befahren und dabei auch fortgeschrittene Mountainbike Fahrtechniken anwenden zu können

Wegbeschaffenheit: Untergrund meist nicht verfestigt – größere Wurzeln – größere Steine

Hindernisse: flache Absätze und Treppen

Gefälle: weniger wie 70% / 35°

Kurven: leichte Spitzkehren

Fahrtechnik: fortgeschrittene Fahrtechnik nötig

deine Leidenschaft sind Singletrails in höheren Schwierigkeiten und du bist seit Jahren gut auf deinem Mountainbike unterwegs. Steilkurven, verblocktes steiles Gelände, enge Spitzkehren, größere Absätze, längere technische Passagen wie Wurzelteppiche und Steinfelder. Dich reizt es im Trail mit dem Untergrund zu spielen, Sprünge im Trail mit einzubauen, sauber einen Bunny Hop über Hindernisse zu setzen und mit Manuel und Co. Geländeunebenheiten abzusurfen. Für richtig schweres Gelände möchtest du gerne noch Unterstützung bekommen um sicherer zu werden

Wegbeschaffenheit:  verblockt – viele große Wurzeln – große Felsen – rutschiger Untergrund – loses Geröll

Hindernisse: hohe Absätze

Gefälle: mehr wie 70% / 35°

Kurven: enge Spitzkehren

Fahrtechnik: sehr gute Bike Beherrschung nötig

für dich ist erstmal kein Trail unfahrbar. Du besitzt schon eine sehr gute Mountainbikebeherschung im steilen verblockten und mental anspruchsvollem Gelände. Sprünge, Wheely, Bunny, Manual und Co möchtest du verfeinern um deine Schlüsselstellen zu meistern

Wegbeschaffenheit:  verblockt – viele große Wurzeln – viele große Felsen – rutschiger Untergrund – loses Geröll

Hindernisse: Steilrampen – kaum fahrbare Absätze

Gefälle: mehr wie 70% / 35°

Kurven: ösenartige Spitzkehren

Fahrtechnik: perfekte Bike Beherrschung mit Trial Techniken nötig wie das Versetzen des Hinterrades und Vorderrades in Spitzkehren

Konditions Level

die Tour hat eine Länge von 15-30 KM

im Tagesverlauf bewältigst du 300-400 Höhenmeter

das Tourentempo ist niedrig

die Tour hat eine Länge von 30-50 KM

im Tagesverlauf bewältigst du 400-1000 Höhenmeter

das Tourentempo ist niedrig bis mittel

die Tour hat eine Länge von 50-75 KM

im Tagesverlauf bewältigst du 1000-1500 Höhenmeter

das Tourentempo ist mittel bis hoch

die Tour hat eine Länge von 70-100 KM

im Tagesverlauf bewältigst du 1500-2000 Höhenmeter

das Tourentempo ist hoch

die Tour hat eine Länge von über 100 KM

im Tagesverlauf bewältigst du über 2000 Höhenmeter

das Tourentempo ist hoch und sportlich

Du bist dir nicht ganz sicher ob die Tour, der Kurs oder die Bike Reise für dich passt? Ruf uns an, in einem kurzen Gespräch lässt sich vieles klären. Wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Ausrüstung

Mountainbike, Kleidung und Co

Die Ausrüstung ist ein gern diskutiertes Thema und das zu recht. Welches Bike passt zu mir? Klickies oder Flats? Versenkbare Sattelstütze oder langt ein Schnellspanner? Hardtail oder Fully? Was für Reifen soll ich fahren? Schlauch oder Tubeless? Lenkerhörnchen oder stören die im Trail? Eher breiterer Lenker und der Vorbau kürzer? Das kann eine schier endlose Liste werden. Und dann noch die ganze Klamotterie, lang, kurz, welches Material, wie viele Schichten und welcher Rucksack ist der Richtige?

Unsere Empfehlungen

es sollte deines sein und werden. Die Rahmenhöhe soll auf deine Körperphysiologie passen

Hardtail oder Fully, das ist Geschmacksache. Ein Fully bietet mehr Traktion am Hinterrad und ist im Trail mit Wurzeln und Steinen, Absätzen ect. im Vorteil. Ein Hardtail ist leichter, die bessere Wahl für lange Strecken mit wenigen technischen Abschnitten

dein Cockpit sollte gut organisiert und auf dich eingestellt sein. Bremshebel, Schaltung ect… weniger ist hier mehr! Die Hebel sollten mit einem Finger gut erreichbar sein und der Bremspunkt auf deine Vorlieben eingestellt sein

Vorbauten sind deutlich kürzer geworden die letzten Jahre (30-60mm) das bietet besseres Handling und mehr Lenkpräzision

die Lenkerbreite sollte wie der Rahmen zu deiner Körpergeometrie passen. Die Lenker sind deutlich breiter geworden (700-800mm), auch das erhöht die Sicherheit, die Agilität und die Lenkpräzision

Lenkerhörnchen fürs bergauf fahren. Im Trail bergab engen sie deine Position der Hände oft ein. Wenn sie nicht oft benutzt werden tausch sie aus

die versenkbare Sattelstütze hat sich etabliert

deine Reifen sollen was aushalten, wir sind auf Trails unterwegs und da braucht es Traktion und Pannenschutz. Gewicht hin oder her. Tubeless oder nicht, das ist Geschmackssache. Bei Rhöntrail fahren fast alle Tubeless, das hat sich im harten Trailalltag bewährt. Weniger Druck bedeutet mehr Traktion und da ist Tubeless im Vorteil. Kein MTB Reifen braucht im Trail mehr als 2 Bar. Als Tubeless Fahrer mit ca. 75-80 KG Gewicht fahren wir vorne um die 1-1.3 Bar und hinten um die 1.3-1.6 Bar. Das ganze muss natürlich auf dein Gesamtgewicht abgestimmt sein

Klick Pedale oder Flats? Wir bevorzugen Flat Pedale für mehr Sicherheit, mehr Flexibilität und verschiedene Fußstellungen auf dem Pedal

bei Fahrtechnik Kursen empfehlen wir dir dringend Flats zu benutzen. Du lernst die Techniken sauber und hast einen Sicherheitsvorteil. Wir haben Leihpedale im Angebot die du während deiner Buchung auswählen kannst

zu Flat Pedals empfehlen wir dir einen passenden Flatpedal MTB Schuh mit spezieller Sohle oder einen festen Turnschuh oder Trekkingschuh. Dein Klickschuh mit Cleats bietet nicht ausreichend Halt auf einem Flat Pedal

bist du im Race Modus unterwegs haben sich Klick Pedale ihren Platz gesichert

auf unseren Mountainbike Touren und Mountainbike Reisen fährst du dein Lieblingssystem

Qualität schütz dich im Fall der Fälle

passen muss er wie angegossen und bequem zu tragen soll er sein

gut belüftet hilft bei langen Touren

ein Kopftuch mag angenehm sein, aber es unterstützt nicht den rutschfreien Sitz des Helmes

Halbschale oder Fullface? Auf Touren mit viel Strecken und Höhenmeter Anteil bitte keinen Fullface Helm. Im Bikepark oder bei Shuttle Touren gerne, dann aber konsequent mit Neck Brace um die Halswirbelsäule zu schützen

dein Rucksack soll gut passen, auf der Hüfte sitzen und locker an der Schulter. Im Trail soll er dir nicht um die Ohren fliegen und von rechts nach links hin und her wandern. Das verlagert den Schwerpunkt unnötig und bringt Unruhe in dein Fahrsystem

gut gepackt soll er sein. Schweres nach unten, scharfkantiges am besten nicht dabei haben

Rücken Protektor oder nicht entscheidet der persönliche Geschmack, eine Empfehlung für einen Rucksack mit Rücken Protektor sprechen wir aus

Funktionskleidung ist Trumpf. Hitzestau oder frieren auf Tour? Nein das macht keinen Spaß und muss nicht sein. Schnelltrocknend und die Feuchtigkeit nach aussen tragend, weg von der Haut, das hat sich bestens bewährt. Das eigene Wohlgefühl entscheidet hier maßgeblich und sorgt für gute Stimmung auch bei widrigen Verhältnissen. Farbe darf gerne ins Spiel kommen, so wirst du gesehen. Dunkle Kleidung dient nicht der Sicherheit und schaut nur bedingt gut aus

Das Zwiebelprinzip gilt auch im MTB Sport. Funktionshirt, darüber eine leichte Funktionsjacke oder Weste und die atmungsaktive Regenjacke und Hose ist auch immer gern gesehen. Witterungsangepasst muss die Kleidung sein, der Jahreszeit entsprechend ist der Rucksack gepackt. Ein Wechselshirt sorgt in der Mittagspause für das Wohlgefühl beim wohlverdienten Essen

Handschuhe bieten Grip und schützen die Hände. Wir empfehlen Langfinger Handschuhe egal bei welcher Witterung. Die Hände stützen sich zuerst ab!

Mützen, Caps, Bufftücher und Co. sind beliebt, aber unterstützen nicht den Sitz des Helmes!

Bei unseren Kursen/Touren/Reisen empfehlen wir dir Knie und Ellenbogen Protektoren zu tragen. Eine Pflicht machen wir daraus aber nicht. Das überlassen wir jedem Einzelnen

In den Enduro Kursen/Enduro Touren/Workshops und alpinen Reisen sehen wir es gerne wenn du deine Protektoren dabei hast

 

Preis:110,00